Language EN | DE

Partners in Risk Management

Non-Financial Risk Management

Die Schaffung eines integrierten Risikomanagements erfordert nicht nur eine gemeinsame Taxonomie und harmonisierte Risikomanagementmethodik für alle Kontrollfunktionen, sondern auch eine klare Definition der Verantwortlichkeiten innerhalb der Verteidigungslinien.

Aktuelle Projektschwerpunkte

  • Zur Identifizierung und Bewertung von NFR existierten innerhalb einer G8-Sparkasse zahlreiche dezentrale Risikoinventuren. Wir führten daraufhin eine Bestandsaufnahme der eingesetzten Methoden und Verfahren durch. Ziel war deren prozessuale Verknüpfung. Durch die Integration bislang parallel bestehender Prozesse werden zukünftig Ressourcen entlastet, Redundanzen vermieden, die Akzeptanz in den Unternehmensbereichen erhöht, eine konsistente Aussagekraft der Berichte ermöglicht und eine verbesserte Risikosteuerung erreicht.
  • Ausgangspunkt für zahlreiche Projekte im Themenumfeld NFR ist der Wunsch nach einer stärkeren Verzahnung zwischen den unterschiedlichen Instrumenten und Methoden, die in den verschiedenen Risikomanagementfunktionen eingesetzt werden. Wir haben eine große Bausparkasse bei der strukturierten Erhebung des Status quo und der Konzeption des Zielbilds für ein integriertes Risikomanagement unterstützt und damit die Basis für die Schaffung einer separaten NFR-Einheit gelegt.


K: Christof Born
T: +49 (0) 170 78 83 294
E: christof.born-at-fintegral.com